Schwellenkorporation Lütschental

Kaftwerk Lütschental mit Wetterhorn

Zweck und Aufgabe

Die Schwellenkorporation Lütschental, als öffentlichrechtliche Körperschaft, ist verantwortlich für den Gewässerunterhalt und die wasserbaulichen Schutzmassnahmen im Gemeindegebiet von Lütschental. Sie nimmt die ihr durch das Organisationsreglement der Gemeinde Lütschental übertragenen Wasserbaupflichten wahr und erfüllt diese im Rahmen der geltenden Wasserbaugesetzgebung.
Das wichtigste Gewässer im Perimeter der Schwelli ist die Lütschine. Daneben gilt es jedoch auch, die Wasserbaupflicht bei den zahlreichen kleinen Seitenbächen wahrzunehmen. 

Gründung

Die Schwellenkorporation wurde am 13. April 1960 gegründet. Die meisten der 7 Gründungsmitglieder haben damals über 20 Jahre im Vorstand mitgewirkt. Im 2010 wurde das Jubiläum aufgrund der angespannten finanziellen Situation im kleinen Rahmen anlässlich der Hauptversammlung gefeiert.

Aktuelles

Aufgrund des Unwetters vom August 2005 wurde ein Hochwasserschutz Projekt für die Lütschine ausgearbeitet. Die Arbeiten wurden im 2010 abgeschlossen. Dieses Projekt konnte nur Dank der grosszügigen Unterstützung von Bund und Kanton realisiert werden.

Zurzeit wird intensiv am Projekt „Louibach“ gearbeitet. Dieser Seitenbach hat beim Unwetter 2005 auch massiven Schaden angerichtet. Leider reichten damals die finanziellen Mittel der Schwelli nicht aus, um das Projekt weiter voranzutreiben. Nun, nach Abschluss des Projekts an der Lütschine, wird die Planung für den Louibach wieder aufgenommen. Mit einem neuen Geschiebesammler sollen künftige Schäden vermieden werden und vor allem die unmittelbar darunterliegenden Haushaltungen geschützt werden.

 

 

 

Gemeindeverwaltung

Briggmättli 38
3816 Lütschental

Tel. 033 853 47 40 (Schreiberei)
Tel. 033 853 47 20 (Finanzverwaltung)
Fax 033 853 47 50
E-Mail: info(at)luetschental.ch

IBAN CH19 0900 0000 3001 9608 3

Öffnungszeiten:

Gemeindeverwaltung
Dienstag, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Mittwoch, 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Donnerstag, 08.30 – 11.30
und 14.00 – 16.00