Der Pumptrack ist wieder da!

Der Pumptrack ist auf dem Schulhausareal aufgebaut und bleibt bis zum 13. September 2021 stehen und kann durch die Öffentlichkeit genutzt werden. 

Es gelten folgende Verhaltensregeln:
Überschätze dich nicht!
Die Benützung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr. Der Betreiber lehnt jegliche Haftung ab.

  • Respektiere die anderen Fahrer und halte stets genügend Abstand.
  • Das Tragen eines Helmes auf der ganzen Anlage ist Pflicht. Eine geeignete Schutzausrüstung wird empfohlen.
  • Die Benützung des Pumptracks ist nur mit nichtmotorisierten Fahrgeräten (Bikes, Scooter, Skateboards und Inline-Skates) erlaubt.

Viel Spass!

Aktualisiert: 25.08.2021


Gemeindeverwaltung - Schalterschliessung Ferienabwesenheit

Die Gemeindeverwaltung bleibt vom Montag, 20. September 2021 bis Freitag, 24. September 2021 aufgrund Ferienabwesenheit geschlossen. 

Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis!

Aktualisiert: 25.08.2021


Corona-Virus

Der Covid-19-Impftruck ist wieder on tour!
Der Covid-19-Impftruck macht am Dienstag, 24. August 2021 Halt in Grindelwald (Kongress-Zenter). Zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr können sich Personen zur ersten Impfung anmelden. Der Truck wird als Walk-in betrieben, d.h. es braucht keine Terminreservation. Eine vorgängige Registrierung bei Vacme https://be.vacme.ch/start ist wünschenswert, jedoch nicht zwingend. Den Personen wird vor Ort bei der Registrierung geholfen.

Der zweite Impftermin ist auf den 21. September 2021 festgelegt. Der Termin und der Ort werden den Personen bei der ersten Impfung bekannt gegeben.

 

Das Corona-Virus hält die Welt in Atem. Auch die Schweiz ist betroffen. Lesen Sie hier jeweils die aktuellen Informationen: 

BUND
Informationen des Bundes
Plakat "Hilfsangebote psychische Gesundheit" 9. Dezember 2020
Plakat "Bund lockert Massnahmen gegen das Coronavirus" ab 26. Juni 2021

KANTON
Informationen des Kantons 
Informationen zur Impfung

GEMEINDE
Flugblatt Februar 2021

Aktualisiert: 12.08.2021


Das Bergwaldprojekt zu Gast

Das Bergwaldprojekt verfolgt den Zweck, die Erhaltung, Pflege und den Schutz des Waldes und der Kulturlandschaft im Berggebiet durch Freiwilligenarbeit zu fördern. Seit 2015 arbeitet das Bergwaldprojekt mit seinen Freiwilligen in den steilen Hängen von Lütschental und Wilderswil. Dieses Jahr waren 31 forstliche Laien im Einsatz, um Forstwege zu bauen und Schlagräumungen zu machen. Die Wälder rund um Lütschental sind zu 95% Schutzwälder und müssen entsprechend gepflegt werden, damit sie Siedlungen und Verkehrswege jetzt und in Zukunft zu schützen vermögen. Der Klimawandel bringt trocknere und heissere Sommer mit sich, was nicht alle Baumarten gleich gut vertragen. Dies stellt eine zusätzliche Herausforderung für die Waldwirtschaft dar.

Die Kulturlandschaft der Region wird immer weniger genutzt, weshalb viele Weiden mit Sträuchern und Bäumen einwachsen. Damit die vielfältige Landschaft erhalten bleibt, werden aufgegebene oder selten genutzte Weideflächen entbuscht. Dies hat den positiven Nebeneffekt, dass dem Wild Äsungsflächen zur Verfügung stehen. Dadurch wird der Wilddruck auf die jungen Bäume etwas verringert.

Die Arbeiten des Bergwaldprojekts geschehen immer unter professioneller Anleitung und in Absprache mit dem lokalen Forstdienst. Eine Dokumentation der diesjährigen Arbeiten sind unter https://www.telebaern.tv/telebaern-news/bergwaldprojekt-freiwillige-helfen-im-berner-oberland-den-Wald-zu-pflegen-142572887 zu sehen.

 

Erstellt: 02.07.2021


Resultate Gemeinde Urnenabstimmung

 

Am Sonntag, 13. Juni 2021 wurde kommunal über eine Gemeindevorlage abgestimmt. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben mit 97 JA-Stimmen zu 3 NEIN-Stimmen die Jahresrechnung 2020 genehmigt. 

Erstellt: 14.06.2021


Gemeindeurnenabstimmung vom 13. Juni 2021

Der Gemeinderat Lütschental hat gestützt auf die Allgemeinverfügung des Regierungsstatthalteramtes des Verwaltungskreises Interlaken-Oberhasli entschieden, anstelle der Gemeindeversammlung eine Urnenabstimmung durchzuführen. Diese wird gleichzeitig mit der eidgenössischen Abstimmung vom 13. Juni 2021 erfolgen.

Der Gemeinderat lädt die Stimmberechtigten ein, über folgende Vorlage abzustimmen:
1. Vorlage "Jahresrechnung 2020 der Gemischten Gemeinde Lütschental"

Stimmabgabe
Die Stimmberechtigten geben Ihre Stimme persönlich an der Urne oder brieflich ab. Für die persönliche Stimmabgabe hat das Abstimmungslokal im Verwaltungsgebäude Lütschental am Sonntag, 13. Juni 2021, von 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr, geöffnet. Für die briefliche Stimmabgabe kann das Antwortcouvert bis Sonntag, 13. Juni 2021, 10.00 Uhr in den offiziellen Briefkasten der Gemeindeverwaltung Lütschental eingeworfen werden. Im Übrigen richtet sich das Verfahren über die briefliche Stimmabgabe nach der kantonalen Gesetzgebung über die politischen Rechte.

Stimmberechtigung
Stimmberechtigt in Gemeindeangelegenheiten sind alle Personen, die in kantonalen Angelebenheiten stimmberechtigt und seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde Lütschental wohnhaft sind.

Abstimmungsunterlagen
Die kommunalen Abstimmungsunterlagen (Botschaft und Stimmzettel) werden den Stimmberechtigten zusammen mit den Unterlagen für die eidgenössischen Abstimmungen zugestellt. Die Unterlagen zur Vorlage 1 liegen ab 10. Mai 2021 bei der Gemeindeverwaltung öffentlich auf.

Stimmberechtigte, die im Stimmregister eingetragen sind und keine Ausweiskarte erhalten oder die Karte verloren haben, können bis Donnerstag, 10. Juni 2021, 16.00 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung ein Doppel verlangen.

 

Botschaft zur Urnenabstimmung vom 13. Juni 2021

Erstellt: 12.05.2021


Ressortverteilung 2021

Der Gemeinderat hat sich an seiner ersten Sitzung mit der Ressortverteilung beschäftigt. Per 1. Januar 2021 sind die Ressorts wie folgt aufgeteilt:

Präsident Hansruedi Burgener
Präsidiales, Personal, Ortspolizei und Finanzen

Vizepräsident Andreas Füegi
Forst, Abwasser und Wasser

Bianca Inäbnit, Gemeinderätin
Bildung und Entsorgung

Martin Seiler, Gemeinderat neu
Bau, Ortsplanung und Landwirtschaft

Jessica Teuscher, Gemeinderätin
Soziales, Feuerwehr und Zivilschutz

Die Übersicht zur Ressortverteilung inkl. Kontaktangaben finden Sie unter Politik/Verwaltung - Gemeinderat.

11.01.2021


Gesuchsformular Betreuungsgutscheine

Das Gesuchsformular für Betreuungsgutscheine kann ab sofort im Online-Schalter (unter der Rubrik Politik/Verwaltung) heruntergeladen werden.

06.01.2021


Gemeindeurnenabstimmung 13. Dezember 2020 - Resultate

Mit einer Stimmbeteiligung von rund 47% wurden die vorgelegten Geschäfte angenommen.

Abstimmungsresultate vom 13. Dezember 2020

13.12.2020


Stille Wahlen

Die Eingabefrist für Wahlvorschläge für die Wahl des/der Gemeindepräsidenten/in und eines Gemeinderatsmitglieds ist am 16. November 2020, 12.00 Uhr, abgelaufen. Es sind keine weiteren Wahlvorschläge eingegangen.

Folgende Personen sind durch eine Stille Wahl, gemäss Art. 61 bst. c, Organisationsreglement der Gemischten Gemeinde Lütschental, für die Amtsdauer vom 01.01.2021 bis 31.12.2024 gewählt worden:

 
Gemeindepräsident
Hans Rudolf Burgener, 1967, Bergführer, Stalden 190A, neu (aktuelles Gemeinderatsmitglied)

Mitglied Gemeinderat
Martin Seiler, 1992, Landwirt, Bühl 20, neu

16.11.2020


Neugestaltung Dorfplatz

Die Neugestaltung des Dorfplatzes ist abgeschlossen. Der Platz lädt zum Verbleiben ein und verleiht dem Dorfeingang einen Farbtupfer. 

Wir wünschen allen viel Freude und gemütliches Verweilen auf dem kleinen, aber feinen Dorfplatz.

27.08.2020


Errichtung Spendenkonto

Am frühen Morgen vom Samstag, 4. Juli 2020 brannte der Dachstock eines unmittelbar an der Staatsstrasse stehenden Mehrfamilienhauses in Lütschental.

Durch den Brand verloren zwei Kinder (9- und 11-jährig) ihre Mutter. Die Gemeinde hat ein Spendenkonto eingerichtet. Sie will mit dem Geld den Kindern in einer äusserst schwierigen Zeit die Unterstützung zusichern, in finanzieller Art einen Halt und für die Zukunft einen positiven Lichtblick mit auf den Weg geben.

Die Gemeinde wird das Konto verwalten und die Spenden den Kindern ohne jegliche Abzüge zukommen lassen.

IBAN-Nr. CH19 0900 0000 3001 9608 3
Gemischte Gemeinde Lütschental
Finanzverwaltung
3816 Lütschental

Vermerk: 20012.00

Herzlichen Dank für die Solidarität und die Unterstützung!

10.07.2020


Ausbau Glasfasernetz

Die Bauarbeiten in Lütschental haben vor wenigen Tagen gestartet. Die Arbeiten dauern mehrere Monate und werden voraussichtlich im Winter 2020 abgeschlossen sein. Ab diesem Zeitpunkt können die Einwohnerinnen und Einwohner von Lütschental schneller im Internet surfen als je zuvor. Dank Glasfaser bis zu 500  Mbit/s. Mit dieser Geschwindigkeit sind bandbreitenintensive oder alltägliche Anwendungen wie Swisscom TV 2.0 Replay- und Aufnahmefunktionen, Surfen im Internet und Streaming-Dienste problemlos möglich - auch gleichzeitig.

Auf www.swisscom.ch/checker können Einwohner ihre Telefonnummer oder Adresse eingeben und prüfen, welche Leistungen und Produkte an ihrem Standort verfügbar sind. Weitere Informationen zum Swisscom Netz sind zu finden unter www.swisscom.ch/netzausbau.

25.06.2020


Allgemeine Neubewertung der Grundstücke und Wasserkräfte

Die letzte allgemeine Neubewertung der Grundstücke und Wasserkräfte wurde per 1. Januar 1999 durchgeführt, also vor 20 Jahren. In dieser Zeitspanne haben sich die Immobilienpreise (Verkehrs- und Ertragswert) im ganzen Kanton bei allen Gebäudearten und in allen Regionen erheblich und fast ausnahmslos nach oben entwickelt. Die amtlichen Werte entsprechen somit im Jahr 2020 nicht mehr den tatsächlichen Gegebenheiten.

Die neuen amtlichen Werte werden automatisiert berechnet. Nur in wenigen konkreten und genau definierten Einzelfällen wird für die Festlegung des neuen amtlichen Werts ein Augenschein vor Ort notwendig sein.

Die Grundstücke in der Gemeinde Lütschental sind gemäss Mitteilung der Steuerverwaltung bereits revidiert. Die Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Nutzniesserinnen und Nutzniesser werden die neuen Bewertungen mittels Verfügung eröffnet erhalten.

28.05.2020


EINWEIHUNG Spielplatz

Strahlende Kinderaugen und fröhliches Lachen bestätigten Gemeindepräsident Samuel Teuscher und den zahlreich Erschienenen, dass sich der Aufwand gelohnt hat. Stolz durfte die Gemeinde am Freitag, 10. Mai 2019 den neu erstellten Spielplatz "Wätterhornblick" einweihen. 
 
Farbige Ballone, fröhlich vorgetragene Lieder und ein extra einstudierter Tanz der Unterstufen-Schüler komplettierten das bunte Programm der Einweihung. 
 
Ausschlaggebend für die Projektlancierung war die Weisung des Kantons zum Demontieren der Kletterstangen. Eine neue Spiel-, Austob- und Sportmöglichkeit musste her. Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern der Schulkommission und der Lehrerschaft erarbeitete daraufhin ein Projekt für den Bau eines neuen Spielplatzes.
 
Dank etlicher Sponsoren, welche namentlich auf einer Sponsorentafel beim Spielplatz erwähnt sind, konnte der tolle Spielplatz mit Kletterturm, Reckstangen, Slackline und einem Ping Pong Tisch realisiert werden. Der Platz soll nicht nur für die Kinder und Jugendlichen zum Austoben, Spielen und sich Treffen dienen, sondern auch ein Begegnungsort der Eltern und Einheimischen darstellen.

Der vom Frauenverein Lütschental organisierte Apéro lud die Anwesenden zu einem Schwatz und gemütlichem Beisammensein ein. Die Kinder und Jugendlichen erfreuten sich bis zu später Stunde an den neuen Geräten und dem bis Anfang Juni mobil gestellten Pumptrack.


sidebar DJI 0559 Panorama bydavidbirri

Jahres-Terminkalender

  • Gemeindeversammlungen
    Freitag, 25. Juni 2021
    Freitag, 26. November 2021
  • Papiersammlungen
    Dienstag, 4. Mai 2021
    Dienstag, 26. Oktober 2021
  • Grünabfuhr
    Mittwoch, 5. Mai 2021
    Mittwoch, 26. Mai 2021
    Mittwoch, 16. Juni 2021
    Mittwoch, 30. Juni 2021
    Mittwoch, 14. Juli 2021
    Mittwoch, 28. Juli 2021
    Mittwoch, 11. August 2021
    Mittwoch, 25. August 2021
    Mittwoch, 8. September 2021
    Mittwoch, 22. September 2021
    Mittwoch, 6. Oktober 2021
    Mittwoch, 27. Oktober 2021
    Mittwoch, 10. November 2021

Mitteilungsblätter

Das monatliche Flugblatt wird den Haushaltungen (Wohnsitz) in Lütschental kostenlos zugestellt. Auswärtige Liegenschaftsbesitzer oder anderweitig Interessierte können das Flugblatt gegen einen Unkostenbeitrag von CHF 20.00 abonnieren.